www.aboutpixel.de /Schwarze Streitmacht copyright schachspieler
Spaichingen 3 gewinnt Pflichtaufgabe
04. Februar 2017
Spaichingens Dritte hat sich gegen den SC Bisingen-Steinhofen 3 mit einem 5,5:2,5 leicht getan. Mit dem Sieg wurde die Pflichtaufgabe gegen einen Gegner erfüllt, der im kommenden Jahr nach der Dezimierung der A-Klasse in der neuen B-Klasse spielen wird. Wenn Spaichingen den Sprung in die neue A-Klasse schaffen will, müssen zum Saisonende noch weitere Punkte eingefahren werden.

Thorsten Schrägle bescherte durch druckvollen Angriff seinem Kontrahenten eine schon zu Beginn gedrückte Stellung. Thorsten fuhr den ersten Brettpunkt ein, nachdem sich die gegnerische Majestät in der Ecke selbst zugstellt hat. Mit einem Springerstreich war das "erstickte Matt" im 23. Zug perfekt (1:0).

Kapitän Bernhard Stirner konnte im offenen Spiel bereits im 10. Zug einen wichtigen Zentrumsbauern gewinnen, so dass ein sofortiger Mattangriff möglich wurde. Entnervt gab der Bisinger im 14. Zug auf (2:0).

Die Brüder Markusund Lukas Zetto hatten ihre Gegner ebenso früh im Griff und fuhren weitere Punkte zu einer komfortablen Führung ein. (4:0).

Lukas Hengstler hatte an diesem Abend keine Fortune. Im 17. Zug wurde seine Dame von einem Läufer aufgespießt und das Spiel war gelaufen. (4:1).

Paul Klein tat sich zwar in der Eröffnung schwer, konnte dann aber eine Qualität gewinnen. In überlegener Spielsituation gab er ganz im Sinne der Mannschaft seinem Kontrahenten ein Remisangebot, dessen Annahme bereits den Mannschaftssieg bedeutete. (4,5:1,5).

Die letzten Spiele standen an den Brettern von Walter Blauditschek und seinem Neffen Marwin Molitor zur Entscheidung. In beiden Fällen wagte nach Materialabtausch keiner mehr das Risiko eines ungewissen Bauernendspiels und so einigte man sich auf Remis. (5,5:2,5).