www.aboutpixel.de /Schwarze Streitmacht copyright schachspieler
Kantersieg von Spaichingen 2 gegen Dotternhausen
25. März 2017
Im letzten Auswärtsspiel der Saison reiste man zum SV Dotternhausen. Da der Gegner nur 7 Mann ans Brett brachte, gewann Thomas Ringwald kampflos. (1:0).

Bei Armin Zimmermann passierte nicht sehr viel und die Stellung driftete schnell in die Remisbreite. Sein Gegner hatte ebenso nicht die Muse, das Spiel fortzusetzen, so dass es unweigerlich zur Punkteteilung kam. (1,5:0,5).

Bei Peter Butz war die Partie lange ausgeglichen. Aber sein Gegner passte einmal nicht auf und verlor die Qualität und später auch die Partie. (2,5:0,5).

Niklas-Kay Eckhardts Gegner wählte in dem frühen Mittelspiel nicht die beste Verteidigung und büßte dabei eine Figur und die Partie ein. (3,5:0,5).

Christof Stirner und sein Gegenspieler erreichten nie einen Vorteil in ihrer Partie. Somit war das Remis vollauf gerecht. (4:1).

Anders in der Partie von Christoph Kemmler, welcher in der Eröffnung einen Entwicklungsvorsprung erzielte. Im weiteren Verlauf der Partie vergrößerte er seinen Vorteil, gewann erst einen Bauen, dann fiel schon der zweite Bauer. Diesen Vorsprung ließ sich Christoph nicht mehr nehmen und gewann das Endspiel. (5:1).

Auch Michael Brand hatte seinen Gegner im Griff und baute die Führung weiterhin aus. (6:1).

Andreas Mihalko erreichte nicht viel in seiner Partie und es wurde ein Remis vereinbart. (6,5:1,5).

Mit diesem Sieg baute die 2. Mannschaft ihre Führung aus. Da Rangendingen2 gegen Heinstetten nur ein 4:4 erzielte, ist der Aufstieg jetzt zum Greifen nah. Der Sekt kann schon mal kaltgestellt werden, da nur noch 2 Brettpunkte nötig sind, um mindestens als Zweiter ins Ziel zu gehen. Doch im letzten Spiel möchte man natürlich den Meistertitel in der Kreisklasse einfahren.