www.aboutpixel.de /Schwarze Streitmacht copyright schachspieler
Spaichingen 2 holt knappen Auswärtssieg
10. Dezember 2016
Wie in der Vorwoche musste auch die zweite Mannschaft aus Spaichingen nach Albstadt reisen, um dort gegen Albstadt 2 zu bestehen. Dies gelang auch vortrefflich, denn am Ende hatte man mit dem 4,5:3,5-Erfolg zwei weitere wichtige Mannschaftspunkte auf der Habenseite. Damit bleibt Spaichingen 2 über die Weihnachtspause hinweg Tabellenführer in der Kreisklasse.

Armin Zimmermann machte es schnell, da kampfloser Sieg. (1:0).

Die beiden Spiele von Thomas Ringwald und Christoph Kemmler gingen frühzeitig ins Remis über. Thomas hatte eine fast symmetrische Nix-Los-Stellung und auch Christophs Stellung war aufgrund der Verschachtelung schwierig, wobei er noch eher auf Gewinn hätte spielen können. (2:1).

Albstadt konnte schließlich ausgleichen, nachdem Peter Butz nach Bauernverlust zunächst den Bauern zurückerobern konnte, aber in einem unglücklichen Endspiel landete, was aufgrund den gegnerischen Freibauern in der Mitte verloren war. (2:2).

Das Mannschaftsduell blieb weiterhin spannend, zumal zunächst Walter Blauditschek mit leichter Initiative ins Remis einwilligte und das Spiel von Andreas Mihalko nach schweren Positiongefechten in blockierter Stellung Unentschieden endete. (3:3).

Christoph Stirner machte den Unterschied, wobei er aber auf Schachgöttin Fortuna zurückgreifen musste. In der Eröffnung völlig überfahren, rettete er sich ins Mittelspiel und gewann nach einem Lapsus seines Gegners eine Figur. Der Materialvorteil reichte nach genauem Spiel zum wichtigen Sieg. (4:3).

Nun sah es mehr als prächtig aus, denn im Turmendspiel mit zwei Bauern hatte Michael Brand keinerlei Probleme und mit Dauerschach brachte er den Mannschaftssieg unter Dach und Fach. (4,5:3,5).

Spaichingen 2 grüßt vom Tabellenplatz 1, doch der nächste Gegner ist der schwerste. Mit Hechingen 1 wartet zumindest ein Kaliber, welches nicht im Vorbeigehen geschlagen werden kann.